Städte Reiseführer bei Sehenswürdigkeiten online   Dublin   Paris Berlin

Der Fluss durch Dublin: Die Liffey

Der Fluss Liffey trennt den (man sagt ärmeren) Norden und den traditionell wohlhabenderen Süden von Dublin. Seit die Immobilienpreise gerade in Innenstadtlagen in die Höhe geschnellt sind, wird es auch im Norden (gerade in Zentrumsnähe, z.B. in Smithfield) immer neuer, schicker und auch teurer.

Fluss Liffey

Das Ufer des Flusses wurde lange vernachlässigt - das hat sich seit Ende der 1990er Jahre stark geändert. An den Ufern der Liffey wurden neue Holzpromenaden gebaut, an denen man nett auf Bänken sitzen sitzen kann, neue Brücken kamen hinzu (wie die Millenium Bridge oder die Joyce Bridge), das Bankenviertel International Financial Services Center (IFSC) mit seinen hohen Glaspalästen wurde errichtet, die Docklands mit dem Convention Center enstanden neu und ein im Tunnel der Hafen und Autobahnring verbindet hat LKW-Verkehr vom und zum Hafen in großen Teilen verschwinden lassen.

Schiffe fahren so gut wie nie auf der Liffey. Bei Flut ist der Wasserpegel so hoch, dass kein Schiff mehr unter die Brücken passt. Bei Ebbe ist der Pegel so niedrig, dass bestenfalls kleine Ruderboote nicht auf Grund laufen würden.

Fluss Liffey

Entlang der Liffey reihen sich die Sehenswürdigkeiten.

Das Custom House wurde von den Briten 1791 als Hauptzollamt am Ufer der Liffey gebaut. Es ist wahrscheinlich der prächtigste Bau in Dublin. 1921 wurde das Custom House durch ein Feuer in den Wirren des irischen Unabhängigkeitskampfes verwüstet, es ist mittlerweile aber wieder rekonstruiert.

Am Ende der O'Connel Street, der Haupt nord-süd-achse durch die Innenstadt, ist die O'Connel Bridge. Es ist die einzige Brücke Europas, die breiter ist als lang.

Custom House

Die Ha'Penny Bridge ist so ziemlich das berühmteste Bauwerk in Dublin. Früher musste ein halber Penny Wegezoll zum Überqueren des Flusses gezahlt werden, was der Fußgängerbrücke ihren Namen gab.

Die moderne Samuel Beckett Bridge ist eine neuere Brücken-Attraktion, sie hat die Form einer Harfe. Die Brücke liegt in den neu gestalteten Docklands ganz in der Nähe des Museumsschiffs Jeanie Johnston und am modernen Convention Centre Dublin (CCD).

In Richtung Smithfield liegt das Gebäude Four Courts mit dem charakteristischen Kuppeldach. Es ist das wichtigste Gerichtsgebäude des Landes und beherbergt u.a. dem Supreme Court und den High Court.

Abends ist an den Quais einiges los - Pubs und Clubs sind hier zu finden und im benachbarten Temple Bar tobt am Abend das Leben. Auch einige Hotels liegen am Ufer des Flusses, wie das Clarence Hotel.

Museumsschiff Jeanie Johnston