Städte Reiseführer bei Sehenswürdigkeiten online   Dublin   Paris Berlin

Christ Church Cathedral

Die Christ Church Cathedral (auch Cathedral of the Most Holy Trinity) ist die Ältere der beiden im Mittelalter errichteten Kathedralen in Dublin. Nur einen Steinwurf von Temple Bar entfernt, befindet sie sich an der Stelle der alten Siedlung der Wikinger am Ufer der Liffey. Dort befand sich schon damals eine hölzerne Kirche.

Christ church cathedral

Im Mittelalter kam Strongbow, der eigentlich Richard de Clare, 2. Earl of Pembroke hieß, nach Irland. Er war ein anglo-normannischer Abenteurer und Warlord und seine Ankunft bedeutete den Beginn der Englischen Einflüsse in Irland. Strongbow gab die Kathedrale in Auftrag, die 1240 im frühgotischen Stil fertig gestellt wurde. Strongbows Grab befindet sich übrigens noch heute in der Christ Church Cathedral, allerdings soll es nicht mehr das Originale Grab sein.

Beim Besuch der Christ Church Cathedral sollte man auch unbedingt die Krypta anschauen. In ihr wird u.a. eine mumifizierte Katze ausgestellt, die vor langer Zeit mal in eine Orgelpfeife geplumpst ist und dort vor etwa 150 Jahren mumifiziert gefunden wurde... Dazu kann eine mumifizierte Ratte angeschaut werden. Beide werden von James Joyce in seinem Roman Finnegans Wake erwähnt und sind in Dublin auch unter dem Spitznamen "Tom und Jerry" bekannt.


Hinkommen

Zu Fuß von Temple Bar aus (5 min) oder Bus: 13, 27, 40, 49, 77A, 77x, 123
 

Christchurch Pl, Dublin 8